biblischer Lebensstil !?

Basiert auf "Biblische Lehre" - aber damit die Praxis nicht zu kurz kommt, ein Extra-Forum

Moderator: eddi

Benutzeravatar
Joschie
Moderator
Beiträge: 5713
Registriert: 28.02.2007 20:18
Wohnort: Hamburg

biblischer Lebensstil !?

Beitragvon Joschie » 30.09.2007 16:19

Hallo Ihr!
Mich bewegt schon längere Zeit die Frage was ist ein biblischer Lebensstil und was gehört dazu. Da ich in der Nachfolge stehe soll mein Leben auch danach ausgerichtet werden. Wie sieht dieser Stil in euer Alltag aus? Bin auf eure Antworten und Anregungen gespannt.
Gruß und Segen vo :wink: $:P n Joschie!
Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg? 1Kor 15,55

Benutzeravatar
Joschie
Moderator
Beiträge: 5713
Registriert: 28.02.2007 20:18
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Joschie » 02.10.2007 11:34

Hallo Ihr!
Ich möchte dies noch etwas genauer beschreiben worum es mir geht. Gebet und Bibellesen ist ja klar, aber wie sieht es mit einem einfachen Lebensstil im Gegensatz zu der uns umgebenen Konsumwelt.
Gruß und Segen vo :wink: $:P n Joschie!
Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg? 1Kor 15,55

ewigesleben
Beiträge: 142
Registriert: 07.04.2005 13:10
Wohnort: Baden
Kontaktdaten:

Beitragvon ewigesleben » 02.10.2007 16:40

Hallo Joschie,

ein biblischer Lebensstil bedeutet doch, nach den biblischen Maßstäben, die Gott uns in Seinem Wort offenbart, zu leben. D.h. wenn ich täglich in Gottes Wort lese, sollte es nicht nur bei der Theorie bleiben, sondern das Gelesene sollte auch im Alltag angewandt und somit in die Praxis umgesetzt werden.
Ich darf mich dabei von der mich umgebenden Welt natürlich nicht beeinflussen lassen, sondern muss meinen Blick klar auf Christus und das Kreuz ausrichten. Vor allem muss ich in Gottes Wort bleiben. Nur dann ist mir ein biblischer Lebensstil möglich und ich kann den vielfachen Anfechtungen seitens dieser Welt widerstehen.

Jesus sagt:
"Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben. Wer in mir bleibt und ich in ihm, der bringt viel Frucht; denn getrennt von mir könnt ihr nichts tun."
(Joh.15,5)

Daher ist das Prinzip des biblischen Lebensstils ganz einfach, nämlich das zu leben, was Gott uns in Seinem Wort sagt.
Dass uns das Menschen das sehr oft nicht gelingt, ist klar, weil wir Sünder sind.
Dennoch sollte es unser lebenslanges Ziel sein, Christus immer ähnlicher zu werden. Das beinhaltet, dass wir danach trachten, nach den Maßstäben zu leben, die Gott uns in Seinem Wort gibt.

Gruß,
Maria
»Der Tod ist verschlungen in Sieg! Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg?«
(1.Kor.15,54-55)

Benutzeravatar
Joschie
Moderator
Beiträge: 5713
Registriert: 28.02.2007 20:18
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Joschie » 03.10.2007 11:35

Hallo Ewigesleben
Würdest Du bitte mal eun paar Prakische Beispiele nennen aus deinen
Alltag.
Grß und Segen vo $:P :wink: n Joschie
Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg? 1Kor 15,55

Benutzeravatar
Joschie
Moderator
Beiträge: 5713
Registriert: 28.02.2007 20:18
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Joschie » 06.10.2007 13:38

Hallo ihr
Ich denke viel zur zeit über einen einfachen Lebensstil nach. Besonders geht mir der ganze Konsum auf die Nerven ,gehört Verzicht auch zur
Nachfolge
Gruß und Segen vo $:P :wink: n Joschie
Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg? 1Kor 15,55

Benutzeravatar
Georg
Beiträge: 155
Registriert: 06.06.2008 07:33
Wohnort: Bonn

Beitragvon Georg » 06.06.2008 15:48

Hi Joschie,
was sich meiner Meinung nach lohnt, ist die Predigtreihe von Hartwig Henkel,
"Grundlagen biblischen Lebensstils". (handfeste Lehre, einfach genial)

Gibt es umsonst zum Download. Bei Interesse setz ich den Link rein.
Philosophie ist hochkonzentrierte Verwirrung.

Benutzeravatar
Rudi
Beiträge: 82
Registriert: 25.04.2008 12:18

Beitragvon Rudi » 06.06.2008 15:52

Praktisch? Ich nehme an das Thema "Kleidung" darf ich nicht ansprechen?
Friede sei über Jissrael! Ps. 125;5b

Ich werde wandeln angesichts JHWHs Ps.116;9a

Benutzeravatar
Georg
Beiträge: 155
Registriert: 06.06.2008 07:33
Wohnort: Bonn

Beitragvon Georg » 06.06.2008 16:10

Hallo Rudi,
ich glaube das ist eins der größten Probleme.
Biblischer Lebensstil beginnt nicht bei der Kleidung, das müssen wir uns bewusst machen.
Biblischer Lebenstil beginnt mit Buße und Wiedergeburt.
Und danach kommt der wichtigste Teil, eines Lebens im Geist.
Diesen Teil finden wir in Apg. 2, 37:
"Was sollen wir tun?"

Ein Neubekehrter sollte diese Frage stellen und dann in die Lehre gehen.
Wir sind immer ganz schnell mit Neubekehrten, dass sie sich so und so zu verhalten haben und dies und das an Kleidung zu tragen haben.
Dabei vergessen wir ein festes Fundament zu geben, was alle sittlichen Richtlinien automatisch mit sich bringt.

Ein biblischer Lebensstil beginnt somit, mit einer vollständigen Kapitulation vor Gott. Das Bewusstsein, dass man nichts kann ohne Gott und vollständige Erneuerung braucht. Das ist der Anfang.
Philosophie ist hochkonzentrierte Verwirrung.

Benutzeravatar
Joschie
Moderator
Beiträge: 5713
Registriert: 28.02.2007 20:18
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Joschie » 06.06.2008 17:40

Hallo Georg
Wegen H.Henkel den Link bitte hier http://www.betanien.de/forum/viewtopic.php?t=473
Joschie
Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg? 1Kor 15,55

Benutzeravatar
Rudi
Beiträge: 82
Registriert: 25.04.2008 12:18

Beitragvon Rudi » 07.06.2008 10:52

ich glaube das ist eins der größten Probleme.

Ne das das größte Problem is das jeder denkt Christen und besonders "Christinnen" können herumlaufen wie sie wollen. Bist du auch so?
Biblischer Lebenstil beginnt mit Buße und Wiedergeburt.
Ja richtig und dann guckt man auf die kleinigkeiten und beginnt sich ordentlich anzuziehen. Oder wie denkt ihr?
Wir sind immer ganz schnell mit Neubekehrten, dass sie sich so und so zu verhalten haben und dies und das an Kleidung zu tragen haben.

ohh muss schnell weg

Schreib was du darüber denkst.
Nun sie haben sich auch so und so zu verhalten und so und so anzuziehen. klar müssen sie es selbst begreifen, aber es nützt nichts ihnen vorzumachen das man wie Hurer rumrennen kann.
Friede sei über Jissrael! Ps. 125;5b

Ich werde wandeln angesichts JHWHs Ps.116;9a

Benutzeravatar
Joschie
Moderator
Beiträge: 5713
Registriert: 28.02.2007 20:18
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Joschie » 07.06.2008 11:42

Rudi schreibt
Nun sie haben sich auch so und so zu verhalten und so und so anzuziehen. klar müssen sie es selbst begreifen, aber es nützt nichts ihnen vorzumachen das man wie Hurer rumrennen kann.
Was meinst du genau wie ein Hurer aussieht
Gruß und Segen von Joschie
Zuletzt geändert von Joschie am 07.06.2008 18:11, insgesamt 1-mal geändert.
Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg? 1Kor 15,55

Benutzeravatar
Rudi
Beiträge: 82
Registriert: 25.04.2008 12:18

Beitragvon Rudi » 07.06.2008 17:26

Hurer? Was ich damit meine? Na wenn einé verheiratete Frau mit hautengen Hosen und ohne kopftuch rummrennt sieht sie schon aus wie die *** auf der Strasse und in meinen Schulen. Mann Joschie guck auf die Strassen dann weisst du was ich mein.

Und übrigens "Rudi" nicht "Rudu"
Friede sei über Jissrael! Ps. 125;5b

Ich werde wandeln angesichts JHWHs Ps.116;9a

Benutzeravatar
Joschie
Moderator
Beiträge: 5713
Registriert: 28.02.2007 20:18
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Joschie » 07.06.2008 18:27

Hallo Rudi nicht Rudu :lolxxl:
Du schreibst Hurer nicht Hure nur um genau zu sein. Möchtest du das alle Frauen nur mit Kopftuch herumlaufen :?: Rudi du legst zu viel Wert auf das Äußere, pass auf, das du nicht in die Falle der Pharisäer läufst. Statt mit Kleidung, solltest du dich mit dem Thema Heiligung befassen :!:
Gruß und Segen von Joschie
P.S.nenne mir die Bibelstelle, die Kopftuch erwähnt, denn es steht ja Schleier :!:
Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg? 1Kor 15,55

Gast

Beitragvon Gast » 07.06.2008 19:19

Rudi,

Ich finde es angebracht dass deine Ausdrucksweise korrigierst.

Danke,
Till

Benutzeravatar
Joschie
Moderator
Beiträge: 5713
Registriert: 28.02.2007 20:18
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Joschie » 07.06.2008 19:54

Hallo Rudi
Ich stelle dir mal Bibelstellen mit Schleier rein es gibt nicht so viele.
1.Mose 24,65: 24,65 und sprach zu dem Knecht: Wer ist der Mann, der uns entgegenkommt auf dem Felde? Der Knecht sprach: Das ist mein Herr. Da nahm sie den Schleier und verhüllte sich. ...


1.Mose 38,14: 38,14 Da legte sie die Witwenkleider von sich, die sie trug, deckte sich mit einem Schleier und verhüllte sich und setzte sich vor das Tor von Enajim an dem Wege nach Timna; denn sie hatte ...


1.Mose 38,19: 38,19 Und sie machte sich auf und ging hinweg und legte den Schleier ab und zog ihre Witwenkleider wieder an. 38,20 Juda aber sandte den Ziegenbock durch seine...


Hol 4,1: 4,1 Siehe, meine Freundin, du bist schön! Siehe, schön bist du! Deine Augen sind wie Taubenaugen hinter deinem Schleier. Dein Haar ist wie eine Herde Ziegen, die herabsteigen vom Gebirge Gi...


Hol 4,3: 4,3 Deine Lippen sind wie eine scharlachfarbene Schnur, und dein Mund ist lieblich. Deine Schläfen sind hinter deinem Schleier wie eine Scheibe vom Granatapfel. 4,4...


Hol 6,7: 6,7 Deine Schläfen sind hinter deinem Schleier wie eine Scheibe vom Granatapfel. - 6,8 Sechzig Königinnen sind es und achtzig Nebenfrauen und Jungfrauen ohne Zahl. ...


Jes 3,19: 3,19 die Ohrringe, die Armspangen, die Schleier, 3,20 die Hauben, die Schrittkettchen, die Gürtel, die Riechfläschchen, die Amulette, 3,21...


Jes 40,22: 40,22 Er thront über dem Kreis der Erde, und die darauf wohnen, sind wie Heuschrecken; er spannt den Himmel aus wie einen Schleier und breitet ihn aus wie ein Zelt, in dem man wohnt; ...


Jes 47,2: 47,2 Nimm die Mühle und mahle Mehl, decke auf deinen Schleier! Hebe die Schleppe, entblöße den Schenkel, wate durchs Wasser, 47,3 daß (...


Jer 2,32: 2,32 Vergißt wohl eine Jungfrau ihren Schmuck oder eine Braut ihren Schleier? Mein Volk aber vergißt mich seit endlos langer Zeit. 2,33 Wie fein findest du Wege, di...


Hes 16,10: 16,10 und kleidete dich mit bunten Kleidern und zog dir Schuhe von feinem Leder an. Ich gab dir einen Kopfbund aus kostbarer Leinwand und hüllte dich in seidene Schleier ...


1.Kor 11,10: 11,10 Darum soll die Frau eine Macht* auf dem Haupt haben um der Engel willen. *«Macht» bedeutet wohl «Schleier». 11,11 Doch in dem Herrn ist weder die Frau etwas...


1.Kor 11,15: 11,15 aber für eine Frau eine Ehre, wenn sie langes Haar hat? Das Haar ist ihr als Schleier gegeben. 11,16 Ist aber jemand unter euch, der Lust hat, darüber zu str...

Das Wort ´Schleier=peribolaion kan auch Umwurf,Umhang,Decke,Mantel und Hülle übersetzt werden
Gruß und Segen von Joschie
Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg? 1Kor 15,55


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste