Was ist ein christliches Lied?

Alte, geschlossene Beitragsfolgen

Moderator: Jörg

Benutzeravatar
Georg
Beiträge: 155
Registriert: 06.06.2008 07:33
Wohnort: Bonn

Beitragvon Georg » 11.06.2008 13:21

Keiner hat was von auf den Boden schmeißen geredet. Lesen, dann schreiben, lieber Rudi.
Philosophie ist hochkonzentrierte Verwirrung.

Gast

Beitragvon Gast » 11.06.2008 13:58

Georg hat geschrieben:Ob das bei den einzelnen Leuten wirkliche Freude ist, überlassen wir mal lieber ihnen und Gott.
Das sehe ich nicht so! Ich finde es im Gegenteil sehr wichtig und auch noetig, dass oeffentlich Stimmen laut werden gegen die zunehmende Emotionalisierung des christlichen Glaubens im Westen. Diese ist ein Verfallserscheinung und geht auf Kosten gesunder Lehre und realistischer Sicht des christlichen Lebens.

Ich habe bewusst "im Westen" geschrieben, denn z. Bsp. in Osteuropa oder Laendern der dritten Welt gibt es gerade auch im pfingstlichen Bereich viele Gemeinden, die die Verweltlichung und Kommerzialisierung der westlichen Kirche mit Sorge betrachten. Und zu dieser Verweltlichung gehoert die moderne Anbetungsmusik und der zu ihr gehoerende Anbetungsstil.
Georg hat geschrieben: Tatsache ist, dass es viele Christen befürworten, wenn man vor Freude und Hingabe tanzt oder auf dem Boden liegt, es aber trotzdem die wenigsten machen.

Woran liegt? An mangelnder Freude?
Wie kommst du darauf, dass es so viele befuerworten aber dann nicht tun? Gegen Tanz als Ausdrucksform der Anbetung Gottes spricht tatsaechlich biblisch ersteinmal nichts. David hat es auch getan. Gegen die in vielen Gemeinden sich einschleichende Akzeptanz der, der Anbetung Gottes nicht entsprechender Musik- und Tanzstile spricht sehr viel!! Ein Freund, den ich fuer weise halte und der seit Jahrzenten in charismatische Gemeinden geht - und noch immer geht! - hat mir mal gesagt, dass er sich oft fragt ob die, die neu zu seiner Gemeinde hinzukommen, noch den Unterschied kennen, zwischen dem Gottesdienst und der Disko, in die sie frueher gingen. Musik- und Tanzstil sowie Kleidung sind beinahe identisch.

Georg hat geschrieben: wenn man vor Freude und Hingabe tanzt oder auf dem Boden liegt
Was bitte meinst du denn mit auf dem Boden liegen?

Benutzeravatar
Georg
Beiträge: 155
Registriert: 06.06.2008 07:33
Wohnort: Bonn

Beitragvon Georg » 11.06.2008 15:32

Hallo Till,
erstmal was Allgemeines:
Lass uns bei der Schrift bleiben. Ich sehe es als Problem, wenn man ständig Horrorgeschichten erzählt, bei denen es um Diskolicht und halbnackte Leute geht, die "Gott anbeten". Ich denke wir sind schon soweit, dass wir sagen können, dass es eine biblische Meinung gibt, was die Kleidungsfrage anbelangt. Wir müssen auch nicht darüber reden, dass man den Unterschied zur Disko in einigen Gemeinden nicht sieht. Das mag sein, spielt aber in unser Diskussion keine Rolle. Ich kann auch 1001 Geschichten aus allen Denominationen erzählen, bei denen sich bei den meisten hier die Fußnägeln hochrollen würden, aber unser Thema ist das Wort Gottes und nicht die Irrungen einiger Geschwister.
Till schrieb:
Was bitte meinst du denn mit auf dem Boden liegen?


Bei der Anbetung kommt es vor, dass man so von Gott bewegt wird, dass man vor Ehrfurcht auf dem Boden liegt, das meine ich. War nur eine Randbemerkung, nicht so wichtig.

Ich habe bewusst "im Westen" geschrieben, denn z. Bsp. in Osteuropa oder Laendern der dritten Welt gibt es gerade auch im pfingstlichen Bereich viele Gemeinden, die die Verweltlichung und Kommerzialisierung der westlichen Kirche mit Sorge betrachten.


Warst du schonmal in einer Gemeinde in Osteuropa oder Afrika?
Da ist die Musik und der Gesang teilweise so laut, dass man seine Gedanken nicht hören kann. Aber dagegen hab ich nichts. Diese Menschen beten mit Hingabe an. Etwas was den Westeuropäern fehlt.

Der Kommerz ist natürlich ein großes Problem. Man muss für jedes Anbetungslied einen Preis zahlen, damit man es in der Gemeinde singen kann. Das ist sicherlich traurig. Der Hl. Geist schenkt etwas und wir verkaufen es dann. Das ist nicht biblisch, soviel steht fest.
Und zu dieser Verweltlichung gehoert die moderne Anbetungsmusik und der zu ihr gehoerende Anbetungsstil.


Wobei ich hier gegen Pauschalisierung bin. Viele moderne Anbetungslieder sind wirklich gut und vom Hl. Geist gegeben. Dass dabei Schlagzeug und E-Gitarre begleiten, kann man (hoffe ich) nicht als "Verweltlichung" betrachten.
Philosophie ist hochkonzentrierte Verwirrung.

maxb
Beiträge: 302
Registriert: 13.03.2008 16:53

Beitragvon maxb » 18.06.2008 22:46

hatt keine lust mir alles durchzulesen, deshalb von mir einfach ein link zu christlicher musik:

klick
Der text ist rechts zu sehen.

Benutzeravatar
Anton
Moderator
Beiträge: 322
Registriert: 29.05.2008 10:08
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Beitragvon Anton » 18.06.2008 23:39

"Joyful Noise" :shock: :?: :?:
»Meine Gnade muss dir genügen, denn meine Kraft gelangt in der Schwachheit zur Vollendung.«
2.Korinther 12,9 | -> "Best Message"

maxb
Beiträge: 302
Registriert: 13.03.2008 16:53

Beitragvon maxb » 19.06.2008 00:22

das hier ist auch gut! eigentlich alles was von tripp lee und lecrae kommt. mehr infos gibts bei reachrecords.com

Benutzeravatar
Anton
Moderator
Beiträge: 322
Registriert: 29.05.2008 10:08
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Beitragvon Anton » 19.06.2008 00:42

Und was ist damit (Songtext)? ??!
»Meine Gnade muss dir genügen, denn meine Kraft gelangt in der Schwachheit zur Vollendung.«
2.Korinther 12,9 | -> "Best Message"

maxb
Beiträge: 302
Registriert: 13.03.2008 16:53

Beitragvon maxb » 19.06.2008 10:52

Was soll damit sein?
DMX hat eigentlich nix mit reachrecords am hut.

Gast

Beitragvon Gast » 20.06.2008 10:33


Morgenrot
Beiträge: 40
Registriert: 10.05.2008 17:02

Beitragvon Morgenrot » 25.06.2008 19:28

Ich finde dieses pling-pling ein wenig enervierend.

Morgenrot $:?

Gast

Beitragvon Gast » 26.06.2008 19:39


Benutzeravatar
Joschie
Moderator
Beiträge: 5746
Registriert: 28.02.2007 20:18
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Joschie » 26.06.2008 20:28

Ein Lied das wir beide sehr mögen http://www.youtube.com/watch?v=NTlj1nJyr-M und auf deutsch.
Joschie
Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg? 1Kor 15,55

Gast

Beitragvon Gast » 26.06.2008 21:15


Benutzeravatar
Enrico
Beiträge: 302
Registriert: 05.07.2007 14:56
Wohnort: München

Beitragvon Enrico » 26.06.2008 22:32

Hallo ihr Lieben,

hm...
könnt ihr dieses Lied hier ganz und gar mit gaaanzem Herzen mitsingen und dem HERRN Jesus als Liebeslied darbringen ?????

http://www.bibelradio.net/jesus.mp3

versucht es einmal mitzusingen und dem HERRN dabei direkt anzusingen und es als Liebeslied für ihn zu singen....

Benutzeravatar
Anton
Moderator
Beiträge: 322
Registriert: 29.05.2008 10:08
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Beitragvon Anton » 26.06.2008 22:51

Da halte ich es viel lieber mit Paul Gerhardt!
... aber warum provozierst du das so sehr heraus :?:

Lieben Gruß,
Anton
»Meine Gnade muss dir genügen, denn meine Kraft gelangt in der Schwachheit zur Vollendung.«
2.Korinther 12,9 | -> "Best Message"


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste