Der Weg auf dem wir gehen

Aktuelle Entwicklungen und Vorkommnisse in der Christenheit

Moderatoren: Jörg, Der Pilgrim

Benutzeravatar
Anton
Moderator
Beiträge: 322
Registriert: 29.05.2008 10:08
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Beitragvon Anton » 23.06.2008 13:28

Hallo Arne,

Ich finde, es ist heute ziemlich schwierig die Leute mit dem Evangelium zu erreichen... :cry:

* Stellst Du dich in die Fußgänger-Passage mit einem Büchertisch, halten dich die meisten für eine Sekte
* Sprichst du jemanden persönlich an und erwähnst, dass du Christ bis, halten sie dich für einen Irren (vgl. Schöpfungsdebatte)

Das Problem liegt für mich nicht darin, dass ich nicht als Sekte (was unser Herr ganz sicher nicht ist!) oder Irrer gelten will, sondern darin, dass die Leute auf diese Methoden gar nicht mehr hören, sondern im Gegenteil angebiedert sind... $:(

Die sinnvollste Methode scheint heute ganz besonders die persönliche Evangelisation zu sein, die von einer gesunden Gemeinde durchgeführt wird.
Kennst du schon dieses Buch: "Der Insider" o. "Evangelisation: Ein Lebensstil" von Jim Peterson?

Liebe Grüße,
Anton
»Meine Gnade muss dir genügen, denn meine Kraft gelangt in der Schwachheit zur Vollendung.«
2.Korinther 12,9 | -> "Best Message"

Gast

Beitragvon Gast » 23.06.2008 14:01

Hallo Anton,

das was ich meinte bezieht sich eher auf die Gemeinde und das Gemeindeleben - Als Kern: Jesus Christus, das Zentrum unseres Glaubens - bei jedem ganz Persönlich....

An Evangelisation, die Art der Evangelisation, von Menschen die noch nie was von Jesus gehört haben hatte ich jetzt nicht direkt gedacht ...

Mir liegen meine Geschwister in erster linie am Herzen, und dann die die noch nichts von Jesus gehört haben...

Aber Evangelisation ist ja auch ausdruck unseres Glaubens, es gehört zusammen...

zu dem was du geschrieben hast:
Ich finde, es ist heute ziemlich schwierig die Leute mit dem Evangelium zu erreichen..
Ja, das denke ich auch... es ist so...

Die Buchtitel hören sich sehr interessant an... ich werde mir sie mal als pdf Downloaden.

Ich meine das viele Nichtchristen, mehr von der Fassade angewidert sind - also das sie erkennen ob da jemand ist der auch Glaubt wovon er spricht und nicht einfach nur sein Programm herunterspult !

Man kann heute eigentlich sehen wie die Methode den Glauben ersetzt, da man sich ja nur auf ein vorgefertigtes Gerüst stützt...

Methoden mochte ich noch nie, also Methoden die sich da jemand ausgedacht hat... wird man den da nicht selbst nur eine Kopie einer Methode ?

Die Leute sehen ob man ECHT ist oder eine Kopie...

... Überzeugend ist doch

Wir können nicht schweigen von dem zu reden was wir gehört und gesehen haben - wir haben den Messias gefunden...

Sie konnten nicht schweigen... frage: wieso können sie nicht schweigen ? Was haben sie gefunden, das ihnen solch eine Hoffnung gibt ?

Glauben sie wirklich daran, was sie mir sagen ?

Oder ist das eine Methode... Strategie... Werbung zur Steigerung der Mitgliedszahlen...

Und hierin liegt doch die Ermutigung... Gottes Wort hat Kraft Menschen zu erreichen... gerade im Persönlichen Gespräch...
Ich denke das Ungläubige durch diese Art Angewidert sind, das man nur eine Kopie ist und große Worte macht hinter denen nichts steckt, so wie Bruder Dyck es in einem Vortrag sagte (Die habe ich mir alle mal Angehört :) Also das man am leben derer nicht sehen kann was sie für eine Hoffnung haben...

Dyck hat auch gesagt, das man die Kosten schon überschlagen muss... den der Herr möchte nicht nur unseren kleinen Finger, sonder uns ganz...

Und da muss ich vor dem Herrn Jesus Christus auch gestehen... ich halte zurück... meine Bitte ist es das ER mich Zerbricht - weil ich weiß wen er Zerbricht, den lässt er dort nicht liegen, sondern ER richtet ihn auf das er gehen kann...

Und darin können wir uns ermutigen :) ! Es hat Kraft Menschen Herzen zu erreichen... Der Glaube kommt durch die Verkündigung... und eine Verkündigung durch den Glauben an einen Mächtigen Herrlichen Wunderbaren Gott...

liebe Grüsse

P.s - ich denke wenn jemand einen Büchertisch in einer Fußgängerzone aufstellen will, dann sollte er es tun... man kann nie Wissen ob es nicht doch einen dahin verschlägt :)

Gast

Beitragvon Gast » 08.09.2008 19:18

@ Anton,
... es gibt für mich noch einige Vorbilder aus der Bibel, besonders im Blick auf das Vorwärtshegen...

Josua und Kaleb ... sie sind nicht zurückgewichen... !!!

Gast

Beitragvon Gast » 08.09.2008 19:51

Ist es nicht seltsam wie ruhig es zu diesem Thema ist ?!

Es gibt doch soviel zu sagen...

Wir stehen in einer Zeit des Niedergangs, des Zerfalls, der Degeneration und den Verrates Jesus Christi und seines Evangeliums unter den Christen in unserer heutigen Zeit !
Würde man es in einem Bild beschreiben, sehen wir diesen Zustand vergleichsweise vielleicht als als ein Tosendes Meer das uns Verschlingen will...

Wie viele stehen Ratlos davor und Wissen nicht wie es jetzt weitergeht - ob es überhaupt noch weiter gehen wird... sie schauen auf sich und sehen ihre Macht und Kraftlosigkeit... sie sehen diese Wogen wie sie Wut entbrand um sich schlagen...

Doch der Herr Jesus Christus sagt uns - gehe hindurch, den wir müssen hindurch - wenn wir ihm gehören müssen wir hindurch und dürfen nicht zurückweichen !

Es ist wie eine Bewährung Probe unseres Glaubens ... den wer würde angesichts dieser Gewalt die sich vor uns aufbäumt noch Glauben das er überhaupt standhalten könnte ...

Wer Überwindet die Welt, wenn nicht der der Glaubt das Jesus der Christus ist !

Weist du was dich das Kostet "Glauben" - Glaubst du das Jesus Christus der Sieger ist, das er dein Herr ist der über dein leben Regiert ?

Ist er dein Herr und Gott, dann kannst du dir auch diesen Vers zu Herzen nehmen und Frohen Mutes sein, auch wenn das Meer Wütet und der Sturm an dir Reist... Josua 1, 9

Denke nicht daran das dieses Meer dich in seiner Wut ersäufen könnte, schaue auf das was Gott seinen Volk Israel getan hat - er führte es hindurch... Das ist Glaube - Gott führt uns hindurch und wir verzagen nicht weil wir auf IHN sehen und ihm Vertrauen !

So wird auch unser Herr und Retter Jesus Christus uns hindurchführen durch die Wirrnisse der Zeit - er hat es Verheiße und was er sagt das hält er Gewiss.

Hast du schon eine Strecke Wüsten Wanderung hinter dir, dann wirst du die Wahrheit der Worte nur bejahen können...

Jesus Christus ist meine Freude und meine Kraft... schrecke nicht vor Leid und Entbehrungen zurück und schaue auf ihn...

Danke ihm das er dich an Ziel bringen wird und fasse wieder neuen Mut und werde Stark im Glauben an ihn - unsrem Retter und Erlöser vom Bösen, den er ist es von dem wir alles erwarten dürfen und können !

Glauben wir ihm !

Benutzeravatar
Klaus Pehlke
Beiträge: 76
Registriert: 07.04.2005 16:18
Wohnort: Essen

Beitragvon Klaus Pehlke » 08.09.2008 22:55

Arne hat geschrieben:Ist es nicht seltsam wie ruhig es zu diesem Thema ist ?!

Es gibt doch soviel zu sagen...

Wir stehen in einer Zeit des Niedergangs, des Zerfalls, der Degeneration und den Verrates Jesus Christi und seines Evangeliums unter den Christen in unserer heutigen Zeit !
Lieber Arne,
würdest Du bitte zu dieser Feststellung (die ich teile!) etwas beschreiben, was Dir persönlich dabei auffällt?
Ich lese zur Zeit (zum 3. oder 4. mal, ein Buch über C.H. Spurgeon, es heisst, "C.H. Spurgeon - wie ihn keiner kennt", Iain Murray.
In diesem Buch wird Spurgeons Kampf geschildert, den Sachkundige als "Down-Grade-Kontroverse" kennen.
Spurgeon sieht (vor 19oo) ein verwässertes Evangelium unter den Evangelikalen und ein neues Erstarken der katholischen Religion.
Meiner Einschätzung nach sah SPURGEON schon damals fast profetisch, was ich meine "heute" festzustellen, nämlich einen Abfall vom Glauben, nicht bewirkt durch die liberale Theologie, sondern eher durch eine evangelikale Theologie: Weglassung aller Lehren die von anderen Christen trennen, zugunsten einer pragmatischen Einheit zur Verbreitung des Evangeliums (welches auch immer).
Aktuelle Beispiele von "ProChrist" oder der christlichen Show "Christival":
-anstatt Katholiken zu evangelisieren, wird mit den "treuesten Kindern Roms" evangelisiert und das ist nur möglich mit
-Verwässerung des Evangeliums (z.B. durch den evangelistischen Dienst PARZANYS mit Katholiken, wie auch jüngst in Polen)
-theologische "Dekadenz" der Evangelischen Allianz, die sich immer mehr ebenso auch mit Katholiken einlassen und keinen Kampf mehr für den Glauben wagen, der uns im Judas-Brief des NT aufgetragen ist.
-Ohne Mandat von Gemeinden werden gemeinsame Erklärung von einzelnen Allianz-Führern unterzeichnet, die dann für "die" Allianz-Christen "Allgemeingut" werden sollen
-in Zusammenarbeit auf örtlicher Ökumene-Ebene (in Deutschland der ACK-Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen) ist die Evangelische Allianz Teil der weltweiten Ökumene und in Gemeinschaft mit ROM und anderen Sektierern (ch bezeichne freimütig die katholische "Kirche" als Sekte, aufgrund ihrer zahlreichen außerbiblischen Dogmen samt Mariologie und Anspruch des Papstes).

Der errettende Glaube ist an ein bestimmtes Gefüge biblischer Wahrheiten angeknüpft - und viele Wahrheiten werden zugunsten einer unheiligen Allianz (mit Katholiken, Pfingstlern und anderen) einfach aussen vorgelassen zugunsten eines "Rufes zu Christus" unter Weglassung des Rufes, zur Lehre der Apostel - die der Herr Jesus Christus aber gesandt hat.

Erschüttert nehme ich zum Beispiel Kenntnis davon, wie ein ehemaliger Moderator von "bifo" auf seinen Forum mitlerweile nicht nur katholische Lehren verteidigt, sondern auch offen auf eine Homepage verlinkt, welche sich treu zum Katholizismus bekennt und jeden Kritiker von seinem Forum streicht, der den Katholizismus von der BIBEL her ablehnt.
Er (der Ex-Moderator) "rühmt" sich z.B. damit, nicht als bibeltreu gelten zu wollen.
Ironisch und ins lächerliche ziehend meint er, schwere Irrlehren der römisch-katholischen Lehren relativieren zu können und in an Albernheit grenzer Form gibt er belustigende Kommentare zu nachweisbaren Irrlehren ab! -

Den Retter "Christus" aufzunehmen, ohne die Wahrheit, für die zu zeugen Er in die Welt kam, aufzunehmen, ist eine Unmöglichkeit (Johannes18,37).
Wer Christi Wort nicht aufnimmt kann auch Christus nicht aufnehmen, wer die Worte seiner Apostel nicht aufnimmt, nimmt Christus nicht auf.

Evangelisation z.B. mit Katholiken geht nur, wenn grundlegende Wahrheiten des Wortes Gottes verschwiegen werden.

So denke ich , das z.B. Ulrich Parzany nicht an seinem Erfolg gemessen werden sollte, sondern an seiner Unterlassung - leider aber lassen sich Viele vom Erfolg täuschen und die meisten Evangelikalen scheinen geblendet zu sein - ja viele "Hirten" unter ihen führen in die Irre, wenn nicht sogar zum Abfall vom Glauben?

Lieber Gruß!
Klaus Pehlke, Essen
Wenn ich in meinem Leben nur noch 1 Predigt vorlesen dürfte, dann diese von C.H. SPURGEON.
http://www.reformatorischeschriften.de/ ... e_nur.html

Benutzeravatar
Joschie
Moderator
Beiträge: 5761
Registriert: 28.02.2007 20:18
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Joschie » 09.09.2008 11:57

Klaus schreibt
Ich lese zur Zeit (zum 3. oder 4. mal, ein Buch über C.H. Spurgeon, es heisst, "C.H. Spurgeon - wie ihn keiner kennt", Iain Murray.
In diesem Buch wird Spurgeons Kampf geschildert, den Sachkundige als "Down-Grade-Kontroverse" kennen.
Spurgeon sieht (vor 19oo) ein verwässertes Evangelium unter den Evangelikalen und ein neues Erstarken der katholischen Religion.
Lieber Klaus ich lese das Buch auch zu wiederholten mal ich kann es nur weiter empfehlen.Ich sehe den Knackpunkt heute noch wo ganz anders die meisten Christen können ihren Glauben nicht beschreiben es fehlt sehr oft der lehrmäßige Unterbau.Als Beispiel ich bin evangelisch aber was den evangelischen Glauben ausmacht können nur sehr wenige sagen,der Schritt zur lehrmäßiger Beliebigkeit ist dan nur noch kurz :!:
Gruß und Segen von Joschie
Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg? 1Kor 15,55

Gast

Beitragvon Gast » 09.09.2008 17:14

Janand dem EX. Moderator, möchte ich empfehle sich mal einige sehr gute Mp3 zum Thema Römisch katholische Kirche und ihre Lehre anzuhören :)...

Diese Mp3 möchte ich natürlich allen generell empfehlen... die Wissen wollen was den die rrk nun eigentlich wirklich Glaubt...

http://www.johannes-ramel.at/component/ ... ew/gid,40/

Benutzeravatar
Joschie
Moderator
Beiträge: 5761
Registriert: 28.02.2007 20:18
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Joschie » 09.09.2008 17:39

Ich habe einmal das Buch über Spurgeon zu verschenken.Wer bedarf bitte per P.N. melden.
Gruß Joschie
Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg? 1Kor 15,55

Benutzeravatar
albra-hdh
Beiträge: 116
Registriert: 29.04.2007 20:10
Wohnort: Heidenheim an der Brenz

Beitragvon albra-hdh » 09.09.2008 19:53

Arne hat geschrieben:Janand dem EX. Moderator, möchte ich empfehle sich mal einige sehr gute Mp3 zum Thema Römisch katholische Kirche und ihre Lehre anzuhören :)...

Diese Mp3 möchte ich natürlich allen generell empfehlen... die Wissen wollen was den die rrk nun eigentlich wirklich Glaubt...

http://www.johannes-ramel.at/component/ ... ew/gid,40/
Gibt es die mp3-Vorträge irgendwie, irgendwo auch als PDF zum Download? Da ich hörbehindert bin, kann ich mit mp3's nichts anfangen. :cry:

"C.H. Spurgeon - wie ihn keiner kennt" habe ich auch mal angefangen, nur habe ich es aber nicht geschafft, es ganz zu Ende zu lesen. Naja, was Konsequenz von Bücher lesen angeht, da hapert es bei mir ein bisschen.

Aber das was ich bisher gelesen hat, trifft den Nagel auf den Kopf. Ist schon interessant, dass er es damals schon vor Augen gesehen hat, dass es ein verwässertes Evangelium geben bzw. kommen wird. Das sieht man ja an der ganzen ökumenischen Geschichte heute. Ich verfolge das schon ne' ganze Weile, auch das ganze Brimborium drumherum, wie Pro Christ etc.

Traurig ist es nur, dass man von eigenen Gleichgesinnten derart festgenagelt wird. Warum man das so eng sieht, oder so verbohrt ist. Es ist so, als würde man gegen Windmühlen kämpfen, so wie der einsame Don Quijote damals. Aber ich weiß, dass dieser Kampf nicht aussichtslos sein wird, solange der Herr an meiner Seite steht. Ihm vertraue ich still.

Gruß Alex
Zuletzt geändert von albra-hdh am 09.09.2008 20:52, insgesamt 1-mal geändert.
Ich weiß, mein Gott, dass du das Herz prüfst, und Aufrichtigkeit ist dir angenehm. 1. Chronik 29,17

lutz
Beiträge: 1052
Registriert: 02.12.2005 21:37
Kontaktdaten:

Beitragvon lutz » 09.09.2008 20:12

Hallo Alex,

ich weiß nicht, ob es die genannten Vorträge als PDF gibt - aber ich stelle mal einen Link rein, der zumindest grundsätzlich damit zu tun hat.
Etwas von Benedikt Peters:

http://www.kfg.eu/archiv/pdf/artikel/07 ... gelium.pdf

Lutz

Benutzeravatar
Klaus Pehlke
Beiträge: 76
Registriert: 07.04.2005 16:18
Wohnort: Essen

Beitragvon Klaus Pehlke » 09.09.2008 20:16

albra-hdh hat geschrieben:
Arne hat geschrieben:Janand dem EX. Moderator, möchte ich empfehle sich mal einige sehr gute Mp3 zum Thema Römisch katholische Kirche und ihre Lehre anzuhören :)...

Diese Mp3 möchte ich natürlich allen generell empfehlen... die Wissen wollen was den die rrk nun eigentlich wirklich Glaubt...

http://www.johannes-ramel.at/component/ ... ew/gid,40/
Gibt es die mp3-Vorträge irgendwie, irgendwo auch als PDF zum Download? Da ich hörbehindert bin, kann ich mit mp3's nichts anfangen. :cry:

Gruß Alex
Hallo Alex und liebe Brüder,

die Vorträge gibt es!
Bitte meldet euch beim Bruder Wolfgang Roth,
wolfgang.roth@web.de
und fragt nach der DVD Nr. 13 (mit Johannes Ramel)
auf der sind viele Vorträge vom Ex-Priester Ramel

Wolfgang Roth war mal ein "Raubkopierer" und wirkt nun - nach dem der HERR JESUS ihn bekehrt und errettet hat als Kopierer zu Seiner Ehre und das alles legal $:D :!: :!: :!:

Er verschickt alles kostenlos - eine kleine Spende(Porto) ist aber nicht schlecht.


Ich hoffe, mit diesem Hinweis was Gutes zu bewirken!
Gruß! Klaus
Wenn ich in meinem Leben nur noch 1 Predigt vorlesen dürfte, dann diese von C.H. SPURGEON.
http://www.reformatorischeschriften.de/ ... e_nur.html

Benutzeravatar
Klaus Pehlke
Beiträge: 76
Registriert: 07.04.2005 16:18
Wohnort: Essen

Beitragvon Klaus Pehlke » 09.09.2008 20:23

an Alex und weitere Interessierte!

entschuldige, lieber Bruder, ich überlas, dass Du nicht so gut hören kannst!
Hier ist noch eine gute Adresse
http://www.come2life.at/component/optio ... /Itemid,1/

Vielleicht kann der Bruder Dir auch Literatur zusenden!

mit dem Bruder (Ex-Katholik) wäre z.B. hier auf der Liste bestimmt ein guter Mitmoderator, speziell für das Thema gefunden - wenngleich aber Bruder Werner Deppe auf betanien kompakt alles nötige zum Lesen und Download zubereitet hat.

Gruß! Klaus
Wenn ich in meinem Leben nur noch 1 Predigt vorlesen dürfte, dann diese von C.H. SPURGEON.
http://www.reformatorischeschriften.de/ ... e_nur.html

Benutzeravatar
Joschie
Moderator
Beiträge: 5761
Registriert: 28.02.2007 20:18
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Joschie » 09.09.2008 20:44

Hallo Wolfgang
Er kann sich ja gerne anmelden und ein Tread aufmachen wie es Wolfgang gemacht hat speziell zu einem Thema.
Gruß Joschie
Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg? 1Kor 15,55

Benutzeravatar
Klaus Pehlke
Beiträge: 76
Registriert: 07.04.2005 16:18
Wohnort: Essen

Beitragvon Klaus Pehlke » 09.09.2008 20:50

Joschie hat geschrieben:Hallo Wolfgang
Er kann sich ja gerne anmelden und ein Tread aufmachen wie es Wolfgang gemacht hat speziell zu einem Thema.
Gruß Joschie

Hallo, lieber Joschie :lol:

meinst Du mit "Wolfgang" mich, den "Klaus" :?:
Wenn "ja" dann melde Dich bitte noch einmal, dann lade ich den Bruder in Deinem Namen ein, ich wollte das ja nicht ohne Genehmigung tun.
Lieber Gruß! Klaus und nicht "Wolfgang" :lol:
Wenn ich in meinem Leben nur noch 1 Predigt vorlesen dürfte, dann diese von C.H. SPURGEON.
http://www.reformatorischeschriften.de/ ... e_nur.html

sternchen
Beiträge: 8
Registriert: 07.04.2005 08:51
Wohnort: Linz
Kontaktdaten:

Beitragvon sternchen » 09.09.2008 20:52

Hallo Alex,
zum Lesen findest du auch einiges auf Johannes Ramels Homepage:
http://www.johannes-ramel.at/component/ ... Itemid,39/
http://www.johannes-ramel.at/component/ ... Itemid,39/
Hier seine Bücher:
http://www.johannes-ramel.at/component/ ... Itemid,39/

Lieben Gruß Sternchen

Nachtrag:
Aber Klaus hat Recht, auf www.come2life.at findest du auch sehr viel zum Lesen. Die Homepage hat mal jemand ausgedruckt ;) War ein ganzer DIN A4-Ordner dick voll ;)
Jesus: Ihr sollt einander lieben, so wie ich euch geliebt habe.
An eurer Liebe füreinander wird die Welt erkennen, dass ihr meine Jünger seid.
Christliche E-Cards http://ecards.im-inet.at


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste