Hausordnung

Teilnehmer-Vorstellungen, inhaltliche und technische Anregungen, Hinweise usw.

Moderator: Jörg

Benutzeravatar
Joschie
Moderator
Beiträge: 5686
Registriert: 28.02.2007 20:18
Wohnort: Hamburg

Hausordnung

Beitragvon Joschie » 27.10.2010 15:18

Zum benutzen des Bereiches für reformatorisch eingestellte Christen gibt es spezielle Regeln.Diese sind eigentlich allen Nutzern bekannt. Ich setze sie noch mal rein.
Aufgrund verschiedener Anregungen und mehrfachen Wunsches wurde hier ein Bereich nur für »reformatorisch« eingestellte Christen eingerichtet. Wir hoffen, uns durch diese Einschränkung konstruktiver austauschen zu können, ohne sich ständig gegen die Angriffe von Anti-Calvinisten etc. wehren zu müssen.

Die Einschränkung der Teilnehmer betrifft insbesondere die Heilslehre: Beteiligen dürfen sich hier nur solche, die die fünf Punkte des Arminianismus ablehnen, welche sinngemäß besagen:

1. Der freie Wille des Menschen befähige ihn, sich selbst für sein Heil zu entscheiden.
2. "Erwählung" bedeute nicht, dass Gott in seiner Souveränität vor Grundlegung der Welt beschlossen hat, wer errettet werden soll, sondern dass er lediglich die Entscheidung der Menschen vorausgewusst oder dass er alle Menschen erwählt habe.
3. Christi Opfer habe die Schuld aller jemals lebenden Menschen bezahlt und sei daher nicht zum Heil wirksam, da ja nicht alle errettet werden, sondern nur jene, die dem Werk Christi noch ihre eigene Entscheidung hinzufügen.
4. Gott könne trotz seiner souveränen Gnade und trotz seines mächtigen, wirksamen Wortes, des aller Welt zu verkündigenden Evangeliums, niemanden erfolgreich zu Buße und Glaube bewegen, da der Mensch sich der Kraft des Wortes Gottes dauerhaft widersetzen, dies nur allein für sich entscheiden und ihm diese Entscheidung niemand abnehmen könne, nicht einmal Gott, der durch sein Evangelium beruft (treffender: zu berufen versuche).
5. Da der Mensch so sehr an seinem Heil beteiligt sei, läge auch die Sicherheit dieses Heils letztlich in seiner Hand: Auch ein wahrhaft Gläubiger könne wieder verloren gehen, da es nicht sicher sei, dass Gott ihm Ausharren im Glauben gebe. (Die Scofield-dispensationalistische Spielart dieses Punktes besagt: Ein einmal bekehrter Mensch könne nicht verloren gehen, auch wenn er nicht in Glauben und Heiligung ausharrt).

Beiträge von Teilnehmern, die einen dieser Punkte vertreten oder anderweitig anti-reformatorisch auftreten, werden gelöscht. Ausnahme: Ehrliche, nicht provokativ gemeinte Fragen.

Für zwei weitere Lehrbereiche gilt:

Zukunftslehre: Dispensationalismus (nicht: historischer Prämillenialismus) und Rekonstruktionismus werden zwar grundsätzlich abgelehnt, aber wer diese Sichtweisen vertritt, darf sich beteiligen, solange er diese Positionen nicht übermäßig betont oder bewirbt.

Tauffrage: Die verschiedenen Sichtweisen der Säuglingstaufe werden abgelehnt. Wer die Säuglingstaufe vertritt, darf sich aber beteiligen, solange er diese Position nicht übermäßig betont oder bewirbt.

Wir haben überhaupt nichts gegen anders denkende Gläubige, sondern schätzen sie und respektieren ihre Ansichten und wünschen die Gemeinschaft mit ihnen (es sei denn, sie stehen unter Gemeindezucht). Die Einschränkungen in diesem Bereich sind lediglich Hilfen für eine geordnete Kommunikation unter der beschriebenen Zielgruppe. Die anderen Forenbereiche stehen allen Gläubigen offen.

Mit 1Thes 5,11 wünsche ich allen Teilnehmern: "Deshalb ermahnt einander und erbaut einer den anderen, wie ihr auch tut!"

Gruß, Werner
_________________
Gruß Joschie
Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg? 1Kor 15,55

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste