www.bifo.de Foren-Übersicht www.bifo.de
Das "BIblische FOrum" des Betanien Verlags
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

6000 Punkte für den Himmel
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.bifo.de Foren-Übersicht -> Bücher und Medien
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Leo_Sibbing
Moderator


Anmeldungsdatum: 12.05.2008
Beiträge: 1004
Wohnort: 46286 Dorsten-Wulfen

BeitragVerfasst am: 04.09.2008 17:00    Titel: 6000 Punkte für den Himmel Antworten mit Zitat

Was haltet ihr von der neuen Pier07-Produktion über das Gericht nach dem Tod?
http://www.6000punkte.de/ http://www.pier07.de

EDIT

Was haltet ihr im allgemeinen von Evangelisation per Medien (Internet/DVD)?

Liebe Grüße
Leo
_________________
Ich freue mich sehr in dem HERRN, und meine Seele ist fröhlich in meinem Gott; denn er hat mir Kleider des Heils angezogen, mit dem Mantel der Gerechtigkeit mich bekleidet, ... Jesaja 61,10
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
maxb



Anmeldungsdatum: 13.03.2008
Beiträge: 302

BeitragVerfasst am: 04.09.2008 19:10    Titel: Antworten mit Zitat

Evangelisation über neue Medien ist extrem wichtig. Damit kann man sehr viele Menschen erreichen.

Ich kenne den Film nicht und konnte mir nur das anschauen, was da bei den Türen zum anklicken war auf der Seite. Der Film entstand sicher aus einem guten Motiv, allerdings scheint er mir in die heute so typische Entscheidungsevangelisation zu fallen. Der Himmel wird als toll, weil schmerzlos und freudig, für uns beschrieben. Da denke ich, sollte man erwähnen, dass das beste am Himmel Gott selbst ist. Ohne ihn, wäre es extrem langweilig, nach wenigen Jahren. Die Hölle wird dann immer als "Getrennt sein von Gott" beschrieben. Das ist nicht ganz falsch aber auch nicht ganz richtig. In der Hölle ist man von Gottes Güte, aber nicht von seinem ewigen Zorn getrennt. Das sind nun mal die typischen Schwächen heutzutage und es ist gut, wenn man sich kümmert, diese auszuräumen. Trotzdem finde ich es gut, dass der Film gemacht wurde und bete, dass Gott in seiner Souveränität Menschen damit zu sich holt. Zur Evangelisation würde ich persönlich jedoch auf andere Mittel, als diesen Film zurück greifen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Enrico



Anmeldungsdatum: 05.07.2007
Beiträge: 302
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 13.09.2008 14:48    Titel: Antworten mit Zitat

Hierüber gibt es eine weitere Verfilmung die jeder auf seiner Seite einbinden kann und darf und kostenlos ist:

http://www.bibelvideo.com/site/watch_video.php?v=e2c9c310efca275

auch sehr gut gemacht wie ich meine...
oder was sagt ihr ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Joschie
Moderator


Anmeldungsdatum: 28.02.2007
Beiträge: 4873
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 13.09.2008 21:49    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Enrico
Ich finde der Film ist eine gute Möglichkeit um mit Menschen ins Gespräch zukommen.Aber er hat auch schwächen der Anfang der Unfall mit Drogen ist schon sehr dich aufgetragen.Aber der Hauptschwachpunkt ist er setzt eine gewissen Landeskirchliche Bindung voraus damit ist er nur bedingt in allen Teilen Deutschland einsetzbar.Da es große Bevölkerungsteile gibt die bedingt durch die Geschichte keine Bindungen haben.
Gruß und Segen von Joschie
_________________
Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg? 1Kor 15,55
Forum Kirchengeschichte
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Enrico



Anmeldungsdatum: 05.07.2007
Beiträge: 302
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 13.09.2008 22:08    Titel: Antworten mit Zitat

Naja,
sind halt die typischen Antworten die man halt so zu hören bekommt wenn man mit Ungläubigen ins Gespräch kommt "christlich getauft, einmal im jahr in der kirche oder kirchensteuer" eben,
Ich denke mal fast selbst der das Buch geschrieben hat "der Gottes Wahn" ist "getauft".
oder pfarrer fliege,
oder in der schweiz bestes beispiel der nun das Schulfbuch rausbrachte über den "christlichen Fundamentalismus", alles leute die verhemenent abstreiten was in der Bibel steht und dies auch mit Erfolg in der Weltöffentlichkeit tun, die meissten menschen hören und lesen was sie sagen, dem gegenüber genau solche Filme, wo man eben mal ansetzen kann.

denk ich mal...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Joschie
Moderator


Anmeldungsdatum: 28.02.2007
Beiträge: 4873
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 14.09.2008 10:22    Titel: Antworten mit Zitat

Ich meine die Neuen Bundesländer die 40.Jahre DDR haben schon ihre Spuren hinterlassen.Da ich 1961 geboren bin kenne ich das Land Brandenburg ganz gut ,schau dir nur mal die Taufdaten an.
Gruß Joschie
_________________
Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg? 1Kor 15,55
Forum Kirchengeschichte
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Enrico



Anmeldungsdatum: 05.07.2007
Beiträge: 302
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 14.09.2008 13:00    Titel: Antworten mit Zitat

ja,
dort hast du recht, für diese Hilft es nur wenn man wirklich für sie betet und wirklich das Wort von grundauf an predigt komplett.
Ich kenne des, komme ja auch aus Stendal Rolling Eyes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Joschie
Moderator


Anmeldungsdatum: 28.02.2007
Beiträge: 4873
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 14.09.2008 18:47    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Enrico
Sehe ich genau so ich komme aus Wittstock/Dosse.
Gruß Joschie
_________________
Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg? 1Kor 15,55
Forum Kirchengeschichte
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Enrico



Anmeldungsdatum: 05.07.2007
Beiträge: 302
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 14.09.2008 19:40    Titel: Antworten mit Zitat

ja,
Gebet ist da sehr wichtig, auch gerade anonym, auch wenn man die menschen dort nicht kennt,
einfach den Vater bitten im namem Jesus dass ER dort noch menschen zum Glauben kommen lässt.
Ich bin sicher dass es bei mir auch so war, kenne niemand der wirklich für mich gebetet haben soll,
es war auch niemand ernsthaft da um mir das Wort zu predigen, ich gehöre mehr zu denen wo im alten testament geschrieben steht "die nicht nach mir riefen...so denen rief Ich - Hier bin ich"
Auch teils das internet ein wenig mitgeholfen und Träume und Visionen welche mir den wahren Gott offenbahrt haben und zu ihm mit hingeführt.
Bis der Herr selbst gesprochen hatte (ja, ich hörte IHN richtig hörbar und dann als ich anfing richtig Bibel zu lesen, ER mich in seinem Wort im alten Testament in einer Sacharjaprophezeizung Jesus Christus am Kreuz mir offenbahrte)
Aber ich bin mir sicher, es müssen Menschen dagewesen sein die für mich gebetet haben ohne mich zu kennen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
ewigesleben



Anmeldungsdatum: 07.04.2005
Beiträge: 144
Wohnort: Baden

BeitragVerfasst am: 14.10.2008 05:31    Titel: Antworten mit Zitat

Zu dem Film 6000 Punkte für den Himmel: W. Plock hat ihn auf einem seiner Vorträge gezeigt und somit habe ich ihn vor ein paar Tagen gesehen.
Finde den Film äußerst fraglich um ihn weiterzugeben. Zunächst hatte ich ziemliche Bauchschmerzen dabei, dass einfach eine fiktive Szene aus dem Himmel dargestellt wird. Ein Mann im schwarzen Anzug sitzt einem Ungläubigen gegenüber und schlägt seine "Lebensbücher" auf, und stellt am Ende fest, dass er die zu erreichenden 6000 Punkte nicht erreicht, sondern nur 35 davon hat. Er hätte sich auf Erden durch einen "Freischein" von Christus freikaufen lassen müssen.
Man stellt sich die Frage wer dieser ominöse Mann ist, Gott selbst kann es ja wohl nicht sein.
Das Evangelium wird in seiner Klarheit nicht verkündigt und diesen Anspruch stelle ich einfach an ein evangelistisches Traktat, auch wenn es eine DVD ist. Fraglich ist auch, ob man zur Evangelisation sich den Medien unserer Zeit in dieser Weise anpassen muss. Der HERR kann auch auf anderem Wege wirken.
Vermutlich soll die DVD auch nur ein "Gedankenanstoß" sein. Aber wenn ich schon etwas weitergebe, damit andere von Jesus Christus hören, dann muss doch wenigstenst die biblische Botschaft in aller Klarheit verkündigt werden! Sie darf nicht auf eine helle und eine schwarze Tür reduziert werden, wobei die bessere Alternative die helle Tür zu sein scheint...

Ich sehe den Film nicht als empfehlenswert zum Weitergeben an.
_________________
»Der Tod ist verschlungen in Sieg! Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg?«
(1.Kor.15,54-55)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Leo_Sibbing
Moderator


Anmeldungsdatum: 12.05.2008
Beiträge: 1004
Wohnort: 46286 Dorsten-Wulfen

BeitragVerfasst am: 15.10.2008 16:14    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe mir den Film mit einem Bruder noch einmal kritisch angesehen und ich würde ihn mittlerweile auch nicht mehr weiterempfehlen oder weitergeben.

Ersten wird in dem Film ein völlig falscher Maßstab aufgestellt. Nicht 6000 Punkte sonder Sündlosigkeit ist der Maßstab. Da ist nichts mit Punkte sammeln. Man muss ohne Sünde sein wenn man ohne Jesus in den Himmel will. Eine Sünde reicht aus um mein "Punktekonto" auf minus Unendlich Punkte zu bringen.

Zweitens wird nichts von wahrer Umkehr zu und wahrem Glauben an Jesus Christus gesagt. Es wird lediglich kurz darauf hingewiesen, dass "Wer seinen Stolz im Leben beiseite legt und im Vertrauen auf Christus lebt" diese "Freikarte" bekommt. Es wird in dem ganzen Film (Laufzeit: 18 Min.) ca. 1 Minute über Jesus Christus, sein Werk am Kreuz, Glauben und Buße gesprochen. Dabei handelt eigentlich das ganze Evangelium beinahe ausschließlich von Jesus Christus.

Drittens ist der Mann der den Platz des Richters einnimmt einfach unbiblisch. Gott wird jeden einzelnen durch seinen Sohn Jesus Christus richten. Ihm ist das Gericht vom Vater übergeben. Dass Jesus der Richter sein wird, macht es ohnehin unmöglich einen biblischen Film über das Endgericht zu drehen.

Zum Schluss möchte ich noch sagen dass der gefallene nicht wiedergeborene Mensch in seinem Herzen den trügerischen Gedanken hegen könnte: "Aber ICH schaffe die 6000. Warte nur ab... du wirst schon sehen." Und ich denke das dass die wahrscheinliche Reaktion eines Natürlichen Menschen wäre. Wenn der Mensch nicht vor Gottes Maßstab der Vollkommenheit gestellt wird denkt er, er würde es "schon irgendwie schaffen".

Daher auch mein Fazit: nicht empfehlenswert.
_________________
Ich freue mich sehr in dem HERRN, und meine Seele ist fröhlich in meinem Gott; denn er hat mir Kleider des Heils angezogen, mit dem Mantel der Gerechtigkeit mich bekleidet, ... Jesaja 61,10
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
andy



Anmeldungsdatum: 21.04.2005
Beiträge: 198
Wohnort: Im Süden

BeitragVerfasst am: 15.10.2008 19:45    Titel: Evangelisation in den Medien (Internet, DVD) Antworten mit Zitat

Hallo alle,

Ich finde die zweite Frage im ersten Beitrag wichtig:

Leo_Sibbing hat Folgendes geschrieben:
Was haltet ihr im allgemeinen von Evangelisation per Medien (Internet/DVD)?


Da das Thema den Rahmen der 6000 Punkte sprengt, habe ich ein neues Thema eröffnet im Bereich "Aus der Praxis - Alltag, Mission, Gemeindearbeit etc":

Evangelisation in den Medien (hier klicken)

Es wäre schön, wenn ich eure Meinungen dazu lesen würde. Ich freue mich vor allem auf biblische Betrachtungen zum Thema, weil ich selbst gerade wenig Zeit habe, um Dinge nachzuschlagen... aber sonst werde ich mir in den nächsten Tagen vielleicht die Zeit nehmen.

Liebe Grüße,

Andy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
H.W.Deppe
Administrator


Anmeldungsdatum: 03.03.2005
Beiträge: 716
Wohnort: 33813 Oerlinghausen

BeitragVerfasst am: 16.10.2008 00:57    Titel: Antworten mit Zitat

Freut mich, dass so ein Thema hier diskutiert wird. Ich hab diesen Fread mal gleich vom Shop aus verlinkt.

Als ich mir den Film zuerst angeschaut habe, war ich auch ziemlich skeptisch, erstens prinzipiell gegenüber dem Medium Film und zweitens wegen oben bereits genannter inhaltlicher Gründe.

Etwas besänftig war ich dann, als es sich am Schluss als Traum entpuppte. Daher könnte man es als rein menschliche und im Film absichtlich unrichtige Vorstellung interpretieren.

Ganz sicher vermittelt dieser kleine Film nicht das Evangelium. Vielleicht kann er aber eine unterstützende Funktion in einer systematischen Evangelisationsarbeit haben (so wie in unserer Shop-Beschreibung angemerkt) oder eben den berühmten Gedankenanstoß geben. Wobei man aber auch beim Abzielen auf einen Anstoß bedenken sollte, dass allein Gottes Wort die Kraft zur Errettung zu jeglichen geistlichen Auswirkungen hat.

Grüße, Werner
_________________
"Der Prophet, der einen Traum hat, erzähle den Traum! Wer aber mein Wort hat, rede mein Wort in Wahrheit! Was hat das Stroh mit dem Korn gemeinsam? spricht der HERR." (Jer 23,28)
Lasst uns bei dem bleiben, was geschrieben steht! Sola Scriptura!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Gast






BeitragVerfasst am: 27.10.2008 11:00    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo HansWerner und alle,
ich habe mir den Film am Wochenende angeschaut. Er ist technisch gut gemacht, der Clou kommt am Schluß: es ist nur ein Traum. Ich denke, er ist ein guter Aufhänger, um Menschen zum Nachdenken anzuregen. Dann kann man im Gespräch darauf zurückgreifen. Wir werden die DVD in unserem Adventsgottesdienst (unser größtes evangelistisches "event") zum Mitnehmen auslegen.
M.
Nach oben
albra-hdh



Anmeldungsdatum: 29.04.2007
Beiträge: 95
Wohnort: Heidenheim an der Brenz

BeitragVerfasst am: 27.10.2008 13:20    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ich würde mir gern den Film kaufen und ein Bild davon machen.

Frage: Ist der Film mit deutschen Untertiteln ausgestattet?

Liebe Grüße

Alex
_________________
Ich weiß, mein Gott, dass du das Herz prüfst, und Aufrichtigkeit ist dir angenehm. 1. Chronik 29,17
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.bifo.de Foren-Übersicht -> Bücher und Medien Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de