Timotheus Magazin #29 »Die Reformation« ist erschienen!

Die letzte Ausgabe des Jahres 2017 beschäftigt sich thematisch mit dem 500. Reformationjubiläum. Das Magazin enthält informative und ermutigende Beiträge. Auch wenn die offiziellen Feierlichkeiten beendet sind, braucht die Gemeinde Jesu eine ständige Neuausrichtung auf das Wort Gottes (eccclesia semper reformanda). Dazu soll diese Ausgabe anregen.

Der Inhalt im Detail:

  • Editorial
  • Martin Luther: Reformer der pastoralen Seelsorge (Bob Kellemen)
  • Die Reformation fortführen (Rober Godfrey)
  • Wie sollten wir die Reformation feiern (Tim Chester)
  • Reformation im Alten Testament (Andreas Münch)
  • Brauchen wir heute noch den Katechismus (Simon Schuster)
  • In eigener Sache – Ein bedeutender Wechsel (Hans-Werner Deppe)
  • Buchvorstellungen

Das Heft kann wie üblich über cbuch.de bestellt werden. Wir wünschen unseren Lesern und Abonnenten viele Freude und Segen mit dieser Ausgabe!




»#28 Der Heilige Geist« ist erschienen!

Die dritte und vorletzte Ausgabe des Jahres 2017 widmet sich ganz dem Thema »Der Heilige Geist«. Auch hier konnten wir eine ganze Reihe von hilfreichen Beiträgen zusammenstellen und veröffentlichen sie hiermit in unserem aktuellen Heft. Der Inhalt im Detail:

  • Editorial
  • Die wunderbare Errettung und der Geist Christi (Waldemar Dirksen)
  • Der Heilige Geist in der Heiligung (Larry Norman)
  • Unaussprechliche Seufzer (Andreas Kuhlmann)
  • Der Heilige Geist im Alten Testament (Andreas Münch)
  • Francis Schaeffer für eine neue Generation (Hanniel Strebel)
  • Buchvorstellungen

Das Heft kann wie üblich über cbuch.de bestellt werden. Wir wünschen unseren Lesern und Abonnenten viele Freude und Segen mit der Ausgabe!




»#27 Martin Luther« ist erschienen!

In Zusammenarbeit mit der amerikanischen Luther-Doku »Luther: The Life And Legacy Of The German Reformer« von Stephen McCaskell, geben wir unsere erste Ausgabe über eine einzelne Person heraus. Anlässlich des 500. Reformationsjubiläums möchten wir als reformatorisches Magazin anhand der beeindruckenden Biographie von Martin Luther auf das wahre und rettende Evangelium hinweisen.

Aus dem Inhalt der Ausgabe:

  • Aaron Armstrong: Luther im Spannungsfeld halten.
  • R.C. Sproul: Luther und das Leben als Pastor und Theologe
  • Raphael Schuster: Luther und die Heilige Schrift
  • Simon Meyer: Luther und der unfreie Wille
  • Andreas Münch: Luther und das Alte Testament
  • Brendal McCaskell: LUTHER  – Hinter den Kulissen
  • Stephen McCaskell: Barry Cooper (Interview)
  • Brendal McCaskell: Stephen McCaskell (Interview)

»#27 Martin Luther« bestellen!

Timotheus Magazin abonnieren!




»#26 Gemeinde« ist erschienen!

Voller Freude stellen wir euch unsere mittlerweile 26. Ausgabe vor. Diesmal haben wir uns erneut einem Grundpfeiler des christlichen Glaubens gewidmet: der Gemeinde. In sechs Artikeln haben wir uns diesem essentiellen Thema genähert. Stefan Beyer stellt uns in einem kurzweiligen Artikel »9 Merkmale einer gesunden Gemeinde« vor. In »Was ist der Auftrag der Gemeinde?« stellt Sascha Bär die Fragen die sich heute fast jede Gemeinde stellt und die laut dem Evangelium beantwortet werden müssen. Pastor Matthias Lohmann hält in »Schafe gehören in die Herde« ein flammendes Plädoyer für Gemeindemitgliedschaft. Die Frage nach der Ältestenschaft beantwortet Waldemar Dirksen in dem Artikel »Die Gemeinde und ihre Ältesten«. Und natürlich hat Andreas Münch das ganze Thema aus der alttestamentlichen Perspektive betrachtet.

Zusätzlich führten wir zwei sehr anregende und aufschlussreiche Gespräche mit dem Theologen Ron Kubsch und dem Jungpastor Nils Freerksema. Wir hoffen, dass diese Ausgabe einige wichtige Fragen bzgl. der biblischen Gemeinde beantwortet, zum Nachdenken und weitergehenden Bibelstudium anregt. Gerade in diesem Jahr, in dem wir das 500. Reformationsjubiläum feiern, sollte uns die Gemeinde-Frage beschäftigen. Denn mit der Gemeinde Gottes steht und fällt der christliche Glaube und das christliche Leben. Als Christi Leib haben wir die Verantwortung eine Theologie der Gemeinde zu vertreten die des Evangeliums würdig ist. Mit diesem Heft wollen wir einen kleinen Beitrag dazu leisten.

Im Detail finden sich folgende Artikel in der Ausgabe:

Editorial

9 Merkmale einer gesunden Gemeinde (Stefan Beyer) – Was eine gesunde Gemeinde wirklich ausmacht.

Was ist der Auftrag der Gemeinde? (Sascha Bär) – Soziale Gerechtigkeit, das Reich Gottes bauen, die Liebe Christi in der Welt verkörpern oder doch »nur« den Missionsbefehl befolgen?

Schafe gehören in die Herde (Matthias Lohmann) – Ein Plädoyer für Gemeindemitgliedschaft.

Die Gemeinde und ihre Ältesten (Waldemar Dirksen) – Von der wichtigen Lehre und Aufgabe der Ältesten in der Gemeinde.

Die Gemeinde im Alten Testament (Andreas Münch) – Schon im Alten Testament erhalten wir wichtige Hinweise auf die neutestamentliche Gemeinde.

J. I. Packer (Hanniel Strebel) – Der einflussreichste evangelikale Gottesmann der letzten 100 Jahre?

Interview mit Ron Kubsch (Peter Voth) – Hat das Chirstentum in Deutschland noch eine echte Zukunft?

Interview mit Nils Freerksema (Peter Voth) – Ein junger Mann auf dem Weg seinen Platz im Reich Gottes zu finden.

Wenn du noch kein Abonnent bist, kannst du dich hier über unsere Abo-Modelle informieren.

»#26 Gemeinde« bestellen!




»#25 Weihnachten« ist erschienen!

Weihnachten ist das größte Geheimnis der ganzen Schöpfung. Es ist die Stunde, in der Gott die Geschichte in zwei Teile teilt. Gott ist der Urheber und Erhalter des Universums. Es kommt die große Wende. Das Wort wird Fleisch. Der Schöpfer betritt die Bühne als eine Figur in seiner Geschichte.

Ohne etwas von dem zu verlieren, was es heißt, Gott zu sein, nimmt er Menschengestalt an. Er entäußert sich selbst und wird ein Sklave. Doch er entäußert sich nicht von seiner göttlichen Natur, sondern von äußerlicher göttlicher Würde, und geht nicht nur so weit, ein Sklave zu werden, sondern auch als ein Sklave am Kreuz zu sterben.

Durch die Inkarnation Gottes in Jesus Christus sehen wir eine unvergleichliche Selbstaufopferung – als er Menschlichkeit über seine Göttlichkeit kleidet, damit er uns so von unserer selbstzerstörerischen Rebellion befreien und uns mit ewiger Freude überschütten kann. Durch seine Menschwerdung schultert Christus mit uns alles, was es heißt, Mensch zu sein und beschenkt uns so mit dem Segen, in Gottes Gegenwart zu treten. Er ist der erste und einzige Mensch, der Anspruch hat Gott zu nahen. Und er gibt uns von der gleichen Würde, wenn wir an seinen Namen glauben.

Weihnachten ist die Stunde, in der Gott Menschen mit sich vereint, indem er selbst Mensch wird, den Keil der Sünde durch Christus herausreißt und sich nicht dafür schämt, uns seine Brüder zu nennen. Und angekleidet in dieser gnadenvollen Würde verlangt unser Herz danach, das Opfer unseres Bruders zu würdigen, indem wir ihm unser Leben weihen.

25weihnachtenquadrat-01-01

Diese Ausgabe beschäftigt sich mit dem Christfest und seiner wahren Bedeutung. Warum Weihnachten? Was sind die Ursprünge? Und wie kann ich das Herz der Weihnacht zwischen all dem Kitsch und Kommerz festhalten? All diese Fragen werden in unserer druckfrischen Winterausgabe behandelt. Abgerundet wird das Heft durch einen bewegenden Artikel über Luthers Ehefrau Katharina von Bora und zwei inspirierende Interviews mit Johannes Kneifel und Benjamin Schmidt.

Im Detail sind folgende Beiträge in Heft №25 zu finden:

  • Editorial
  • Ist Weihnachten christlich oder heidnisch? (Hans-Werner Deppe) – Warum es sinnvoll ist, das Weihnachtsfest zu hinterfra­gen.
  • Warum Weihnachten? (Ludwig Rühle) – Was hat Weihnachten mit unserer Angst vor dem Tod zu tun? 
  • Wie eine Wurzel aus trockenem Land (Waldemar Dirksen) – Wie Jesaja die Geburt Jesu Christi prophezeite.
  • Hoffnungsschimmer (Susanne Wrobel) – Über die lebendige Hoffnung, die mit der Geburt Christi kam.
  • Die Geburt Jesu im Alten Testament (Andreas Münch) – Weihnachten beginnt nicht erst mit dem Kind in der Krippe, sondern mit einer Verheißung im Garten Eden.
  • Katharina von Bora (Diane Krüger) – Über eine bemerkenswerte Frau im Schatten Luthers und der Reformation.
  • Interview mit Johannes Kneifel (Peter Voth) – Vom Nazi und Totschläger zum Christen. Wie das Evangelium Menschen verändert.
  • Interview mit Benjamin Schmidt (Peter Voth) – Ein junger Missionsleiter im Auftrag des Evangeliums für Deutschland.

Ein kostenloses Probeexemplar kann im Timotheus-Shop bestellt werden. Durch ein Abonnement kannst du unsere Arbeit zudem maßgeblich unterstützen. Hier findest du unsere Abo-Modelle. Du interessierst dich für andere Themen? Hier findest du eine Übersicht über alle unsere bisher erschienenen Hefte & Themen: timotheusmagazin.de/ausgaben.

Soli Deo Gloria




»#24 Gottes Souveränität« ist erschienen!

Unsere druckfrische Sommerausgabe »#24 Gottes Souveränität« ist endlich erschienen. Warum haben wir ausgerechnet dieser Eigenschaft Gottes eine ganze Ausgabe gewidmet? Im Editorial heißt es dazu: »Wenn wir uns nur die Eigenschaften Gottes zu Herzen nehmen, die uns gefallen, laufen wir Gefahr einen Götzen anzubeten, der mitnichten der Gott der Bibel ist. Jemanden, der uns nie widerspricht. Kaum eine Eigenschaft ist so göttlich und so bezeichnend für den Gott der Bibel wie seine ›Souveränität‹.«

Wir glauben, dass Gottes Souveränität noch allumfassender und herrlicher ist, als wir oft annehmen. Daher betonen wir auch im Editorial:

Dieses herrliche und göttliche ›Geheimnis‹ wollen wir in der vorliegenden Ausgabe leicht verständlich und ansprechend untersuchen und dabei ermutigen, Gott so zu sehen, wie die heilige Schrift ihn tatsächlich und mit voller Autorität bezeugt. Unabhängig vom Zeitgeist und humanistischem Einfluss. Wir glauben an einen souveränen Gott. Einen absolut souveränen Gott.

FBICON-01

Die Ausgabe wird durch einen biographischen Artikel über Elisabeth Elliot und zwei Interviews mit Hanniel Strebel und Larry Norman abgerundet. Im Detail haben wir für euch folgende Artikel zusammengetragen:

  • Editorial
  • Warum evangelisieren, wenn Gott souverän ist? (Sascha Bär) – Über die »ewige« Frage von Gottes Souveränität und menschlicher Verantwortung.
  • …und was ist mit meinem Willen? (Stefan Beyer) – Wie kann Gott herrschen und ich trotzdem frei entscheiden?
  • Gottes Souveränität & das Leid (Stefan Beyer) – Wie verträgt sich Gottes allmächtige Herrschaft mit dem Leid im Leben seiner Kinder?
  • Ein Gott, den wir wollen, ein Gott, den wir brauchen! (Andreas Münch) – Brauchen und wollen wir wirklich den souveränen Gott des Alten Testaments?
  • Gottes Souveränität und der Ehepartner (Elena Soussou) – Eine Ermutigung und eine Warnung für junge Frauen in der Nachfolge.
  • Elisabeth Elliot – Zufriedenheit in Gott (Miriam Münch) – Über eine außergewöhnliche Frau, die stets auf Gottes Souveränität vertraute.
  • Interview mit Larry Norman (Peter Voth) – Von England nach Deutschland für das Evangelium Jesu.
  • Interview mit Hanniel Strebel (Peter Voth) – Radikales Evangelium für Nachfolge und Familie.
  • Buchvorstellungen

Die Bestelllinks zum Heft sind auf der Infoseite zur Ausgabe zu finden! Auch kann ein kostenloses Probeexemplar im Timotheus-Shop geordert werden. Wir würden uns sehr freuen wenn die Ausgabe eine weite Verbreitung finden könnte. Poste gerne bei Gelegenheit deine Rezension oder Foto zum Heft auf deinem Blog oder anderen sozialen Netzwerken. Durch ein Abonnement unterstützt du unsere Arbeit zudem sehr. Hier findest du unsere Abo-Modelle.

Soli Deo Gloria




»#23 Himmel & Hölle« ist erschienen!

Mit großer Freude stellen wir euch unsere druckfrische Ausgabe zu den Themen »Himmel & Hölle« vor. Nach längerer Zeit hat unser Heft mal wieder eine optische Auffrischung bekommen. Wir hoffen, dass das Magazin u.a. durch das neue Cover-Konzept etwas »jünger« und »frischer« wirkt. Doch bei aller Liebe zu Typografie und Editorial Design, kommt es letztlich auf die Inhalte an. Im Editorial haben wir deutlich gemacht, warum wir eine neue Auseinandersetzung mit dem Thema für so wichtig halten. Dort heißt es u.a.:

Unbenannt-2-01

»#23 Himmel & Hölle« + 9 Artikel, 2 Interviews & Buchvorstellungen auf 44 Seiten.

»[…] selbst manchen bibelkundigen und gläubigen Christen bereitet die Vorstellung eines nie endenden Jenseits Schwierigkeiten. Besonders wenn es um die Hölle geht. Sogar John Stott – einer der einflussreichsten und scharfsinnigsten Theologen des letzten Jahrhunderts – nahm zum Ende seines Lebens die Position ein, dass sich die Hölle nach einer bestimmten Zeit im Nichts auflösen würde. Wir wollen uns nicht über Stotts Scharfsinn stellen, doch wir sollten auch in dieser Frage ganz gewiss dem reformatorischen Grundsatz »sola Scriptura« nachkommen. Die biblischen Lehren von Ewigkeit, Himmel und Hölle werden in unserer postmodernen Welt immer häufiger angefochten. Vermehrt kommen diese »Zweifel« aus der Kirche selbst.

Wird die Konsequenz der ewigen Verdammnis von der Kanzel gepredigt, kommen schnell »Hassprediger« Unkenrufe. Doch warum haben die Hölle (»ein liebender Gott würde nicht so hart strafen«) und der Himmel (»keine Lust auf 1000 Jahre Engelschöre«) heute einen so schlechten Ruf? Wenn wir uns etwas tiefgreifender mit diesen Themen beschäftigen, merken wir sehr schnell, dass sowohl der Himmel als auch die Hölle ein heiliger, göttlicher und unbedingt notwendiger Widerhall des einzigen und allmächtigen Gottes ist. Es stellt Sünde, Errettung und das Werk Jesu Christi in den nötigen und richtigen Kontext. Das biblische Evangelium verliert ohne »ewige Konsequenzen« ihre Kraft und Wirkung. Biblische Lehre und eine gesunde Theologie rücken in Zeiten von Ökumene und Pluralismus immer mehr in den Hintergrund. Daher ist eine vermehrte Verneinung von so »drastischen« Lehren leider nicht verwunderlich […]

Alle weiteren Infos zu Inhalt, Artikeln, Interviews und Autoren sind auf der Produktseite zu finden. Hier »#23 Himmel & Hölle« bestellen oder Timotheus abonnieren!


AboFooter-01

Vielen Dank für dein Interesse. Unsere Arbeit kannst du durch ein Abo bestmöglich unterstützten!




»#22 Fasten & Beten« ist erschienen!

In all den Jahren seit dem Bestehen des Magazins wurde wohl kaum ein Thema so häufig gewünscht und angefragt wie das »Gebet«. Auch wurden wir oft mit dem »Fasten« als mögliches Heftthema konfrontiert. Nun haben wir uns endlich getraut und präsentieren euch freudig unsere neue Ausgabe »#22 Fasten & Beten«. Als besonderes Special haben wir ein sehr langes und exklusives Interview mit Olaf Latzel geführt und abgedruckt. Dem Interview haben wir zusätzlich ein eigenes Cover spendiert und präsentieren euch somit die erste Timotheus mit »Doppelcover«.

#22 Fasten & Beten

#22 Fasten & Beten (Cover)

Wir haben versucht ein möglichst ausgewogenes und biblisches Bild des Gebetes zu zeichnen und wir glauben uns ist es auch gelungen. Wir haben das Fasten und Beten aus der Perspektive des Alten Testaments betrachtet, eine neue Serie für Frauen gestartet (»Kostbarer als Edelsteine«), uns gefragt was das Vaterunser heute aussagen soll (»Das Vaterunser« & »Kinder Gottes und das Gebet«), einige Lebensbeispiele recherchiert (z.B. »E.M. Bounds«) und vieles mehr. Im Editorial schreibt Andreas Kuhlmann einleitend:

»[…] es gibt eine unumstößliche Wahrheit, die auf die Beschaffenheit eines jeden menschlichen Herzens zutrifft. Wir werden, was wir anbeten. Um zu dieser Erkenntnis zu kommen, müssen wir nicht lange suchen. Hollywood, die Musikindustrie, die Sportszene und vieles andere bringen diese Wahrheit unmissverständlich zum Ausdruck. Die Anbetung Gottes bringt uns der Absicht des Schöpfers näher, Menschen nach seinem Bilde zu werden.«

Das vollständige Editorial wurde von Alan Haufe (der in der Ausgabe auch interviewt wurde) eingelesen und kann hier angehört werden:

https://www.youtube.com/watch?v=nqZh6OytVP8

Im Detail sind in der Ausgabe folgende Beiträge zu finden:

  • Editorial (Andreas Kuhlmann)
  • Das biblische Fasten (Andreas Kuhlmann) – Was die Bibel wirklich über das Fasten lehrt und wie wir es praktizieren sollten.
  • Das Vaterunser (Waldemar Dirksen) – Was uns das berühmteste Gebet aller Zeiten heute über das Beten lehrt.
  • Kinder Gottes und das Gebet (Daniel Leber) – Warum und wie Kinder des lebendigen Gottes beten.
  • Das schwächere Gefäß (Elena Soussou) – Das »schwächere« Gefäß, das Berge versetzten kann und im Gebet ihre Bestimmung findet.
  • E.M. Bounds (Peter Voth) – Über einen Mann, der auf den Knien lebte und ein besonderes Buch über das Gebet schrieb.
  • Völlige Abhängigkeit (Lüdwig Rühle) – Wie wir durch Fasten und Gebet unsere Hilflosigkeit vor Gott eingestehen.

  • Fasten lernen von den Vätern des Glaubens (Andreas Münch) – Warum fasteten die Menschen zur Zeit des AT und was können wir von ihrem Beispiel lernen?

#22 Fasten & Beten2

Doppelcover: Das zweite Cover des Heftes auf der Rückseite der Ausgabe anlässlich des Exklusivinterviews mit Olaf Latzel.

Daneben haben wir auch zwei ausführliche Interviews geführt:

  • Interview mit Alan Haufe (Peter Voth) – Das Evangelium auf den Straßen Deutschlands.
  • Interview mit Olaf Latzel (Peter Voth) – Der »neue« Martin Luther oder doch nur »Hassprediger«?

Die Bestelllinks zum Heft sind auf der Infoseite zur Ausgabe zu finden! Auch kann ein kostenloses Probeexemplar im Timotheus-Shop geordert werden. Wir würden uns sehr freuen wenn die Ausgabe eine weite Verbreitung finden könnte. Poste gerne bei Gelegenheit deine Rezension oder Foto zum Heft auf deinem Blog oder anderen sozialen Netzwerken.

Hier noch ein kleines »Unboxing Video« zur Ausgabe, in dem wir das Doppelcover etc. etwas ausführlicher erklären:

https://www.youtube.com/watch?v=vCMjwHek6m4

Kontaktiere uns auch gerne wenn du Feedback oder Fragen zum Heft hast. Alle Kontaktdaten sind auf der »Über uns« Sektion zu finden.

Hier »#22 Fasten & Beten« bestellen oder Timotheus abonnieren!

Soli Deo Gloria.